Wir suchen Verstärkung: Alles Wesentliche steht auf der zugehörigen Infoseite.

Login

Zugang zur Warte

Entwickler
Warhorse Studios
Plattformen
Linux, OS X, PS4, Windows, Xbox One
Erschienen am
13. Februar 2018

Zweifellos sind wuchtige Burgen das bevorzugte Emblem des Mittelalters, des medium tempus, einem nichtssagenden, gar abfälligen Begriff, den Francesco Petrarca (1303 - 1374) im Zuge des kulturellen Selbstverständnisses des 14. und 15. Jahrhunderts für die Zeitspanne zwischen der Antike und seiner Lebenszeit, der Renaissance, gebrauchte. Diese negative Konnotierung hat sich bis heute gehalten, obwohl „unser“ Mittelalter ein Produkt zweier Welten ist: Das eine besticht durch ein meist diffuses Mittelalterbild, das andere aus den Erkenntnissen der Wissenschaft, der Mediävistik. Beide sind miteinander verbunden und stehen doch öfters im Widerstreit aneinander gekettet sich gegenüber. „Kingdom Come: Deliverance“ transportiert diesen Widerspruch unbarmherzig. Das Ziel der Entwickler ist es, ein möglichst authentisches, historisch korrektes Bild Böhmens um das Jahr 1400 zu zeichnen. Die auf der Gamescom 2017 spielbare Demo initiierte ein Wechselspiel zwischen Licht und Dunkel, das einen Zugang zu einer Epoche gewährt, der tiefer und breiter nicht sein könnte.

Artbook öffnen

Diese Seite verwendet Cookies zur Optimierung der Darstellung aller angebotenen Inhalte. Ausführliche Informationen und Hinweise zum Datenschutz können im Impressum nachgelesen werden. Nutzt du diese Website weiter, erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Habe ich verstanden!