Wir suchen Verstärkung: Alles Wesentliche steht auf der zugehörigen Infoseite.

Login

Zugang zur Warte

TeamverstärkungTeam – Toll, ein anderer machts!

DeviantArt: Search by Vablo

Oder besser: Es braucht weitere, um zu ermöglichen, was angedacht. Die pixelwarte bietet keine Tests, sondern Kritiken und setzt dabei den Autor in den Vordergrund. Im Unterschied zu vielen anderen Seiten, bei welchen die Meinung als vereinnahmendes „wir“ beschrieben wird, das heißt, ein ganzes Team eine Meinung vertritt, hat hier der Autor seine subjektive Ansicht zu bestimmten Spielen oder Themen. Das bedeutet, dass wir auch innerhalb des Teams keine Verpflichtungen setzen, irgendetwas in eine bestimmte Richtung zu bewerten, da die eigene Meinung und die eigene Idee großgeschrieben werden. Klingt gut und auch die Philosophie dahinter gefällt? Dann könnte deine Teilnahme an diesem Projekt Spaß bringen.

Der Ahnungslose fragtWichtige Fragen beantwortet

Gibt es sowas wie eine Vergütung?
Da wir Texte mit der Prämisse, Lesern qualitativ hochwertige Inhalte anzubieten, schreiben, schalten wir zurzeit so gut wie keine Werbung und haben dementsprechend auch keine Einnahmen. Es gibt jedoch die Möglichkeit, von Entwicklern Rezensionsexemplare der Spiele zu erhalten und Veranstaltungen ohne Unkosten zu besuchen.

Muss ich feste Arbeitszeiten einhalten?
Nein. Wir legen Wert auf Inhalte mit Köpfchen und möchten kein unbedachtes Dauerfeuer.

Was sucht ihr jetzt eigentlich genau: Redakteure, Schwätzer, Schreihalse, Köche?
Wir suchen Menschen mit einer Leidenschaft für Videospielkultur, die Lust haben, sich mit Themen auseinanderzusetzen, die sich irgendwo im Kosmos dieser aufhalten und in der Lage sind, interessante bis zum Nachdenken anregende Texte zu verfassen.

Was sollte ich selbst auf dem Kasten haben?
Nebst einigen Banalitäten, wie etwa die Möglichkeit online zu gehen oder eine Konsole beziehungsweise PC zu besitzen, wären Kenntnisse in Bildbearbeitungsprogramm optimal (sie sind aber nicht zwingend notwendig). In jedem Fall sollte es dem zukünftigen Autor nichts ausmachen, in Kontakt mit Menschen zu treten, denn Rezensionsexemplare, Termine auf Messen, Interviews und Zugänge zu Pressematerialien müssen organisiert werden. Mit Zeit und Lust, Meinungen, Rechercheergebnisse oder Ansichten leserlich so zu verpacken, dass der Leser sich sowohl informiert als auch unterhalten fühlt, rundet sich die Eignung ab.

Lange Texte sind nicht so meins, kann ich auch einfach eine News Sektion betreuen?
Die pixelwarte möchte Inhalte bieten, die üblicherweise nicht auf anderen Seiten zu finden sind und eine längere Halbwertszeit aufweisen. Anstatt klassischer „News“ haben wir deshalb das Glashaus, in dem mehr oder minder regelmäßig interessante Inhalte aus den Weiten des Internets aufbereitet werden (ähnlich zu einer Feuilleton-Rundschau wie beispielsweise perlentaucher sie bietet).

Ich bin mir nicht sicher, ob ich überhaupt ins Bild passe. Ich habe aber Ideen, die man vielleicht umsetzen könnte, um das Angebot zu erweitern. Seid ihr für sowas offen?
Prinzipiell ist zunächst jede Idee willkommen. Wir sind weder notorische Ja- oder Neinsager. Wir sind begeisterungsfähiger als vielleicht angenommen, soviel sei verraten.

Wie läuft das Ganze ab beziehungsweise wie kann ich euch erreichen und ihr anschließend mich?
Nachstehend findet sich ein kleines Formular. Alle dort eingegebenen Informationen werden ausschließlich dazu verwendet, den zukünftigen Autor einerseits kennenzulernen und andererseits Kontakt mit ihm aufnehmen zu können. Je ausführlicher der Inhalt, um so begeisterter können wir sein. Es handelt sich im Übrigen nicht um ein klassisches Bewerbungsverfahren. Wir möchten nur wissen, wer uns gefunden und Lust hat Teil des Ganzen zu sein. Weitere Informationen gibt es dann in der Antwort!

Wie kann ich mir sicher sein, dass ihr meine Nachricht erhalten habt?
Sofern alles funktioniert hat, sollte eine Bestätigungsnachricht versendet worden sein. Gleichsam erfolgt nach dem Verschicken der Nachricht eine Weiterleitung auf die Startseite. Sollten alle Stricke reißen kann man uns auch über Twitter (@pixelwarte) erreichen, wir finden dann sicherlich eine Lösung.

AnmeldeformularIch möchte mitmachen