Wir suchen Verstärkung: Alles Wesentliche steht auf der zugehörigen Infoseite.

Login

Zugang zur Warte

Metal Gear Solid V: The Phantom PainGround Zeroes ist nicht der ganze Prolog

Hannes Letsch @Tohanwabones

Entwickler
Konami
Plattformen
PS4, Xbox One, PS3, Xbox360, Windows

Mit „Metal Gear Solid V: The Phantom Pain“ wird am kommenden Dienstag, dem 01. September 2015 der langerwartete fünfte Serienteil veröffentlicht. Für Enthusiasten, die „Metal Gear Solid“ seit den 90er Jahren des vergangenen Jahrtausends mitverfolgen, mag dieser kurze Text vermutlich völlig redundant sein, dennoch werden sicherlich einige mit „The Phantom Pain“ im Kojima-Universum debütieren. Die Vorgeschichte zum kommenden Videospiel ist nicht nur komplex, sondern zusätzlich eigentlich unentbehrlich, wenn man die fünfte Episode der Saga vollends genießen möchte. Ohne dieses Wissen wird das neueste Werk von Hideo Kojima für den Konsumenten ungleich langweiliger, zumal einige Anspielungen und Besonderheiten dem sachunkundigen Spieler wohlmöglich verborgen bleiben. „Ground Zeroes“, der offizielle Prolog zum Hauptspiel, ist selbst viel zu kurz – ein Tropfen auf den heißen Stein wenn man so will - und vermittelt nur sehr bruchstückhaft, was eigentlich narrative Basis zum Verständnis von „The Phantom Pain“ sein sollte.

Metal Gear Solid: Peace WalkerDer zweite, größere Prolog

Hideo Kojima, der kreative Kopf hinter Konamis kommenden Videospiel entwickelte im Laufe der letzten zwanzig Jahre ein sehr komplexes Universum, dessen Geschehnisse in mehrere Handlungsstränge eingeteilt werden muss. Nebst den Geschichten, die sich um Solid und Liquid Snake ranken, ist die von Big Boss ein weiterer Kern der Historie von „Metal Gear Solid“. „The Phantom Pain“ beschäftigt sich dabei mit letzterem: Big Boss, der als der größte Krieger des 20. Jahrhunderts gilt - der Mustersoldat schlechthin. Sein Titel beziehungsweise Spitzname ist wohlverdient, nahm er an zahlreichen historischen, militärischen Auseinandersetzungen, beispielsweise dem Korea- oder Vietnam-Krieg, teil. Seine Mentorin war die ebenfalls legendäre Soldatin namens „The Boss“ – man sieht hier die Anlehnung an ihren Spitznamen - zu der er gleichzeitig ein enges Verhältnis pflegte, denn sie war seine Mentorin und bildete „Naked Snaked“, wie er auch genannt wird, aus. Big Boss‘ selbst machte seiner Ausbilderin alle Ehre und mehrte in Militärkreisen sukzessive Prestige und Ansehen, sodass sein genetisches Material sogar verwendet wurde, um Solid Snake, Liquid Snake und Solidus Snake (auch die „Les Enfants Terrible“ genannt) zu erschaffen. Das Ziel war es, den perfekten Soldaten zu kreieren, weshalb natürlich das Erbmaterial von Big Boss nicht fehlen durfte. Es wurden deshalb drei Soldaten mehr oder minder gezüchtet, weil sich die Forscher und Wissenschaftler nicht ganz schlüssig waren, wie sich die verschiedenen Gene Naked Snakes auf das Erbgut auswirken. So besitzt Liquid die Dominanten, Solid die Rezessiven und Solidus jeweils 50% der rezessiven und dominanten Gene. Damit ist Big Boss eigentlich der Knotenpunkt in der Historie der Reihe: Er ist der Startpunkt aller Geschehnisse, die in den insgesamt nun fünf verschiedenen Episoden erzählt werden.

Der Prolog „Ground Zeroes“ ist eine direkte Fortsetzung zu „Metal Gear Solid: Peace Walker“ (Konami, 2010), weshalb es für jeden wirklich an der Geschichte Interessierten unabdingbar ist, sich die Geschichte hinter „Peace Walker“ anzuschauen. Wer das Spiel selbst nicht für die Playstation 3 oder die Xbox 360 besitzt oder aber Videospiele nur auf dem PC konsumiert, hat leider keine Chance, diesen Serienteil nachzuholen. Abhilfe schafft hier glücklicherweise die Videoplattform YouTube, denn unter dem Profil namens „KefkaProduction“ lässt sich die komplette Geschichte von „Peace Walker“ in einem knapp drei stündigen, aufwendig erstellten Video nachverfolgen.

Video abspielenMetal Gear Solid: Peace Walker - The Movie

Verstecke ZusätzeAudio Tapes in Ground Zeroes

Außerdem sei auf ein kleines Audio-Hörbuch verwiesen, das im recht kurzen Prolog „Ground Zeroes“ freigespielt (verschiedene kleine Audioschnipsel müssen gefunden werden) werden kann. Das Hörbuch wurde von Paz Ortega Andrade, einer Cipher-Agentin aufgezeichnet. Paz, auch bekannt als Pacifica Ocean, war bereits in die Vorkommnisse aus „Peace Walker“ involviert. Als Agentin und damit als Informationsquelle ist sie für mehrere Gruppen interessant, unter anderem auch für ihren Kidnapper Skull Face, den man in „Ground Zeroes“ zum ersten Mal kennenlernt. Big Boss versucht Paz und Ricardo Valenciano Libre, besser bekannt als Chico, ein Kindersoldat, Skull Face zu entreißen. Letzterer, Chico, ist deshalb von Interesse, weil seine ältere Schwester, Amanda Valenciano Libre (ebenfalls aus „Peace Walker“ bekannt), nun auf der Seite von Naked Snake steht und ihn über den Codec mit Informationen versorgt.

Video abspielenMetal Gear Solid Ground Zeroes - Paz's Diary Tapes